Die magischen 7 in der Beziehung

Aktualisiert: Juni 26

Ach, so schnell ist eine Beziehung nicht vorbei, kaputt, platt - sagen wir besser: die Beziehung ist in eine Schieflage geraten. Das gibt es immer wieder. Beziehung ist Arbeit, so lange wie wir in Beziehung sind. Alltag und Routine sind oft die Killer….dennoch: eine Beziehung kann spannend, bereichernd und einfach wundervoll bleiben!

Meine magischen 7 Ideen für eine langfristig wertschätzende und sogar auch durch Beziehungskrisen wachsende Partnerschaft:

1 Weißte noch, damals...

Genau! Wie war es denn damals? Wie war das Kennenlernen? Wieviel Aufregung konntet ihr aushalten? Was waren die wundervollen Eigenschaften des Anderen, die eure Liebe zu dem Partner hat wachsen lassen? Was hat euch einfach nur dahinschmelzen lassen? Weshalb gerade dieser Mensch? Es ist so schön, einfach daran mal wieder zu denken, den Fokus darauf zu legen und es dem Anderen zu sagen.


2 Komplimente machen

Was findet ihr toll an eurem Gegenüber? Was schätzt und liebt ihr? Welche winzigen Kleinigkeiten fallen euch auf und erfreuen euch? Sagt es eurem Partner, sein Herz wird la ola machen.


3 Miteinander sprechen und reden

Kommunikation ist das a und o einer Partnerschaft. Das heißt nicht, immer nur Organisatorische zu be-sprechen. Hier geht es um das wirklich zugewandte Miteinander- reden und zuhören. Teilt eure Gedanken, Gefühle, Sorgen, Ideen und alles, was euch in den Sinn kommt, mit. Lasst euren Partner an eurem Inneren teilhaben – das schafft Nähe und Geborgenheit.


4 Abenteuer erleben – etwas Verrücktes machen!

Freiräume schaffen (im Job oder in der Familie mit Kids) und Paarzeit ganz klar organisieren, planen und in regelmäßigen Intervallen umsetzen! Darauf könnt ihr euch freuen, zusammen planen und es hoffentlich kaum erwarten, wenn der Tag x endlich da ist!


5 Körperlichkeit leben

Sex ist Alles …..ja? na ja, es ist definitiv nicht unwichtig, dennoch zur erfüllenden Körperlichkeit gehört ganz sicher mehr: ein Kuss auf die Stirn zur Begrüßung, ein Streicheln im Vorbeigehen, eine feste Umarmung und ganz klar: Sex. Ein gewisses Maß an Nähe- und Verbundenheits-Gefühl ist so wichtig, eine Berührung, Zeichen von Wertschätzung und Gesehen-werden.


6 Wünsche – Bedürfnisse äußern

Hui, ein ganz wichtiges Thema. Es ist natürlich Wünsche und Bedürfnisse zu haben. Teilen wir sie dem Anderen immer mit? Oder muss er sie selbst „ablesen und erahnen“?..... na ja, das funktioniert zu 95% sowieso nicht und schafft Frust. Teilt eure Wünsche und Bedürfnisse dem Partner mit, sprecht miteinander und findet ggf. Kompromisse. So schafft man Klarheit und es ist spannend, den Anderen hier und da neu zu entdecken.


7 2x ICH und 1x Wir = gute Partnerschaft

Jeder Mensch ist ein ganz eigener Mensch: mit Wünschen, Träumen, Bedürfnissen, Neigungen, Eigenheiten und Vorlieben. Freiräume und seine eigene Selbstbestimmtheit zu wahren ist ein hohes Gut. Manchmal deckt sich das halt nicht mit dem Partner. Ist das schlimm? Die Erlebnisse und Entfaltungen eines jeden Selbst bereichern immer die Beziehung; so hat ein Paar einen regen Austausch, fühlt sich gut in seinem Selbst und kann umso mehr ein gemeinsames WIR genießen.

Viel Spaß beim Umsetzen und seid‘ lieb zueinander


p.s.: Ich freue mich, wenn Ihr mir Eure Kommentare oder Fragen hinterlasst.

166 Ansichten